Arztpraxis Dr. Christian Schwarzenberg

Internist, Diabetologe LÄK

Unsere Untersuchungsmethoden - Wir gehen der Sache auf den Grund..... 

Bei jeder Untersuchung ist das Gespräch sehr wichtig, um gemeinsam die Ursachen für Ihre Beschwerden herauszufinden. Zusätzlich stehen uns zahlreiche technische Möglichkeiten der Diagnostik zur Verfügung.

Folgende Untersuchungsmethoden werden häufig angewandt:

Das Ruhe-EKG  (Elektrokardiogramm) 

• Sie liegen bequem mit freiem Oberkörper auf einer Liege. Kleine Fühler auf Ihrer Haut messen die Funktion des Herzens und notieren sie.


Das Belastungs-EKG

• Wir wollen herausfinden, wie Ihr Herz auf Belastung reagiert. Bei dieser Untersuchung sitzen Sie auf einem speziellen Fahrrad und müssen kräftig in die Pedale treten. Am besten tragen Sie bequeme Kleidung. Anhand dieser Aufzeichnungen können wir erkennen, ob Ihr Herz einwandfrei arbeitet.

Die Elektrogoniometrie

• ist eine neue Untersuchungsmethode, bei der wesentlich genauer als beim normalen EKG die Herzdurchblutung und die Durchblutungs- und Muskelmassenverhältnisse des Herzens dargestellt und beurteilt werden können.


Das Langzeit-EKG 

• Wir möchten untersuchen, wie sich Ihr Herz über einen längeren Zeitraum verhält. Kleine Fühler werden auf der Haut über Ihrem Herzen angeklebt und messen 24 Stunden lang ihre Herzströme. Die Daten werden in einem handlichen Rekorder gespeichert, den Sie bequem am Gürtel tragen können. 

Die 24 Stunden Blutdruckmessung 

• Um Ihren Blutdruck im Tagesverlauf sehen zu können, bekommen Sie für 24 Stunden ein automatisches Blutdruckmessgerät angelegt. Die Daten werden gespeichert und sofort in der Praxis ausgewertet. 

Die Pulswellenanalyse

• ist eine neuartige Blutdruckmessung, bei der der Blutdruck im Herzen und im Arm bestimmt wird. Darüber hinaus gibt sie Aufschluss gibt über das Gefäßalter ("Gefäßverkalkung") und damit das kardiovaskuläre Risiko. Anhand der Messungen können medikamentöse Einflüsse sichtbar gemacht und Medikamente an den Bedarf angepasst werden.

Die 24 Stunden Pulswellenanalyse

• erweitert die 24 Stunden Blutdruckmessung und die o. erwähnte Pulswellenanalyse um den Tagesverlauf der Gefäßsteifigkeit und gibt damit Aufschlüsse über den Wirkeffekt der Medikamente im Tagesverlauf.


Die 72 Stunden Blutzuckermessung (CGMS)

• Um Ihre Blutzuckerschwankungen im Tagesverlauf überprüfen zu können, bekommen Sie eine kleine Sonde für 72 bis 144 Stunden unter die Haut gelegt. Die Aufzeichnung der Daten erfolgt automatisch. Zur Eichung müssen mehrmals täglich normale BZ-Messungen gemacht werden.


Die Ultraschalluntersuchung 

• Mit Ultraschall können wir die verschienden Organe (im Bauchraum: Leber, Milz, Nieren,  Bauchspeicheldrüse etc., aber auch andere Organe  wie z. B. die Schilddrüse) auf einem Bildschirm darstellen. Ultraschallwellen sind für Ihren Körper völlig ungefährlich. Fragen sie bitte, ob sie nüchtern sein müssen.

Die ABI - Messung

• Diese spezielle Blutdruckmessung ermittelt die Wahrscheinlichkeit einer Durchblutungsstörung der Beine. Bei aufälligem Befund muss eine weitere Abklärung erfolgen. 

Die Doppler-Druck-Untersuchung

• Eine genauere und aufwändigere Untersuchungsmethode zur Klärung der Durchblutung.

Die Lungenfunktionsprüfung 

• Sie atmen durch ein kleines Mundstück, das mit einem elektronischen Meßgerät versehen ist. So können wir die Leistungsfähigkeit Ihrer Lunge testen.


Die Enddarmuntersuchung (Rektoskopie)

• Sie erhalten ein Abführzäpfchen. Nach dem "Erfolg" wird der Enddarm in Rechsseitenlage gespiegelt. Die Untersuchung dauert nur wenige Minuten.


Die Laboruntersuchung

• Es gibt sehr viele verschiedene Blutuntersuchungen. Fragen Sie bitte bei der Terminabsprache meine Mitarbeiterinnen, ob Sie nüchtern sein müssen.